Gemeinde Theisseil

Herzlich Willkommen

Inhalt des gewählten Menüpunkts:

Das Wappen der Gemeinde Theisseil

Das Wappen der Gemeinde Theisseil zeigt auf blauem Grund über zwei waagrechten übereinander liegenden, gestümmelten Ästen, nebeneinander zwei sechsstrahlige silberne Sterne.

Nach Ermittlungen des Staatsarchives Amberg war das Gebiet der heutigen Gemeinde Theisseil zwischen der gefürsteten Grafschaft Störnstein (Roschau), dem pfalzsulzbachischem Amt Floss (Edeldorf, Theisseil und Wilchenreuth) und der Herrschaft Waldthurn (Letzau) zersplittet.
An Ortadel müssen unbedingt die Schirndinger genannt werden, denen bis 1407 Wilchenreuth gehörte und die auch bis ins 17. Jahrhundert in Edeldorf begütert waren.
Der Wappenvorschlag der Generaldirektion geht nun dahin, das geminderte Stammwappen der Schirndinger ( in Gold drei waagrechte übereinanderliegende gestümmelte schwarze Baumäste) mit den in der Zahl verminderten Sternen aus dem Wappen der Grafschaft Störnstein (in Blau drei natürliche silberne Berge, darüber drei, zwei zu eins gestellte sechsstrahlige goldene Sterne) zu verbinden, die Farbgebung im Hinblick auf die wittelsbachischen Besitzungen aber ausschließlich in Silber und Blau zu halten.

Da die Herrschaft Waldthurn und damit auch Letzau 1666 zur Herrschaft Neustadt ( Störnstein) gekommen sind, stehen die zwei sechsstrahligen Sterne auch für das Gebiet der früherern Gemeinde Letzau.

Zurück zur vorherigen Seite Zurück
 

Druck-Informationen
Diese Seite ist Teil der Internetseite Theisseil.de - Stand: Dienstag, 22. Juni 2021 um 16:30 Uhr
Besuchte Seite:    (http://www.theisseil.de/default.asp??SID=M8N14M8M2)

Tastatur-Navigation

Folgende Tastenkombinationen stehen zur Verfügung:
[Alt + 0] Startseite

[Alt + 1] Seitenanfang
[Alt + 2] Direkt zum Inhalt
[Alt + 3] Erweiterte Sitemap

[Alt + 4] Vorherige Seite: Geschichte - Geschichtliche Entstehung der Gemeinde Theisseil [Gemeinde]
[Alt + 5] Nächste Seite: Impressionen [Gemeinde]

[Alt + 7] Suchen auf der Webseite
[Alt + 8] Kontakt
[Alt + 9] Impressum